Tantra - für die moderne Frau von heute

 

Kerzenlicht, kuschelige 28° Celsius Raumtemperatur, betörende Duftöle von höchster Qualität und Entspannungsmusik – in diesem Umfeld können Sie sich den erfahrenen Händen des Therapeuten hingeben. Mit warmen Massageölen werden Streichungen entlang des ganzen Körpers vorgenommen und dabei mit höchster Achtsamkeit und Einfühlungsvermögen das Sexualchakra aktiviert und die Sexualenergie zum Fließen gebracht. Die Sexualenergie besitzt eine enorme Kraft und kann zum Abschluss der Massage im Körper zu Heilungszwecken verteilt werden.

 

Die Tantramassage zählt zu den Königsdisziplinen der Massage, da sie ein sehr hohes Maß an Aufmerksamkeit und Achtsamkeit des Gebenden wie auch des Empfangenden abverlangt und somit auch als Meditation und Ritual angesehen werden kann. Die Tantramassage ist ein ganzkörperliches Erlebnis und bringt tiefste Entspannung. Sehr hilfreich ist sie bei Libidoverlust, Verarbeitung von sexuellen Traumen, Auflösung von Blockaden, Migräne, Verletzungen der Sexualorgane und vieles mehr.

 

Tantrisch- energetischer Ganzkörperorgasmus und Body- Dearmouring

 

Bei dieser Form der Massage können über Atmung, Meditation und Energiearbeit extatische Zustände bis hin zum Ganzkörperorgasmus erreicht werden. Diese Form der Extase ("bliss") lässt die Körperzellen in einem höheren Frequenzbereich schwingen und ermöglicht deren Heilung. Um in diesen Zustand zu kommen, reichen sanfte Streichungen und die Stimulation von "geheimen" Punkten oder bei erfahrenen Tantrikern mit einem offenen Energiesystem gar die berührungslose Energiearbeit (siehe Video).

Im anschließenden Body- Dearmouring geht es um das Aufbrechen der angelernten oder erfahrenen störenden Verhaltensmuster, die sich wie ein Panzer auswirken und uns in der geistig- spirituellen, wie auch in der körperlichen Entwicklung hemmen. Über die Reizung von bestimmten Trigger- bzw. Akupressurpunkten kann dieser Panzer aufgelöst werden.